Menu Home

Newsartikel

News

Neuer Anlauf der EVP für gemeinnützige Alterswohnungen

Weil der EVP-Vorstoss «Alters­ge­rech­tes und sozi­al­ver­träg­li­ches Woh­nen auf der Hylerhaus-Parzelle» aus dem Jahr 2017 mit Blick auf gemein­nüt­zige Alters­woh­nun­gen lei­der nicht den erhoff­ten Erfolg gebracht hat, reicht die EVP im GGR einen neuen Vor­stoss ein. Darin for­dert EVP-Parlamentarier Toni Mol­let den Gemein­de­rat auf, eine Betei­li­gung oder die Grün­dung einer Wohn­bau­ge­nos­sen­schaft zu prü­fen. Wei­ter sol­len die Abgabe von Land, die Gewäh­rung von Dar­le­hen oder Bürg­schaf­ten wie auch die Schaf­fung eines kom­mu­na­len Fonds aus den Erträ­gen der Mehr­wert­ab­schöp­fung geprüft wer­den. Alles mit dem Ziel, die Erstel­lung von gemein­nüt­zi­gen Alters­woh­nun­gen zu för­dern. Die EVP hofft, dass es beim zwei­ten Anlauf klappt und enga­giert sich auch wei­ter­hin gerne für ältere Men­schen und das Bedürf­nis nach sozi­al­ver­träg­li­chem Woh­nen.